Sovello im PV+Test mit „gut“ ausgezeichnet

Die Pure Power X-Serie des Thalheimer Modulherstellers Sovello hat den PV+Test mit der Auszeichnung „gut“ bestanden. Das ist das Ergebnis eines eigens vom TÜV Rheinland und der Solarpraxis AG entwickelten Qualitäts-Modultests, das heute im Fachmagazin „photovoltaik“ veröffentlicht wird. Auskunft über die Qualität der getesteten Module geben 25 Parameter wie Leistung, Alterungsbeständigkeit oder elektrische Sicherheit.

Von den lediglich acht Herstellern, die sich diesem rigorosen Test überhaupt unterzogen haben, konnte Sovello vor Allem mit dem besten Schwachlichtverhalten punkten; eine Eigenschaft, die gerade für Regionen wie Deutschland, in denen nicht das ganze Jahr über maximale Einstrahlung herrscht, enorm wichtig ist.

Die sich aus der Verwendung der patentierten STRING RIBBONTM Wafer ergebenden Sovello-spezifischen Vorteile, die kürzeste Energieamortisationszeit sowie der geringste Siliziumeinsatz pro Wattpeak weltweit, fanden in dem Test keine Bewertung.

Für den Test, den die Prüfer als Ergänzung zu bisherigen Zertifizierungen sehen, wurde gemeinsam mit Industrie und Verbänden ein unabhängiges Prüfsiegel nach höchsten Standards entwickelt, das es dem Verbraucher erstmals ermöglichen soll, fundierte Informationen über die Qualität der getesteten PV-Module zu erhalten. Sichergestellt wird das mit der Testdurchführung des TÜV Rheinland und der Überprüfung durch ein unabhängiges Gremium, dem Vertreter aller Hersteller und Forschungsinstitute angehören können.

Für Dr. Theodor Scheidegger, CEO der Sovello AG, ist das gute Abschneiden des Produkts Bestätigung und Freude zugleich: Das „PV+Test“-Prüfzeichen ist ein wichtiger Schritt für mehr Transparenz in der immer unübersichtlicher werdenden Produktvielfalt weltweiter PV-Hersteller. Umso mehr freut es mich, dass unser Modul mit anderen deutschen Premiumherstellern aus dieser Masse klar hervorsticht.“

Über Sovello AG

Die Sovello AG ist ein integrierter Hersteller von Solarwafern, Solarzellen und Solarmodulen, die zur Stromerzeugung mit Hilfe von Sonnenlicht verwendet werden. Die von Sovello hergestellten Qualitätsprodukte unterscheiden sich von herkömmlichen multikristallinen Solarmodulen vor allem durch ihre besonders ressourcenschonende Herstellung und die kurze Energieamortisationszeit, die u.a. auf dem Einsatz unter Lizenz hergestellter STRING RIBBON™ Wafer beruht.

Sovello betreibt drei Produktionsstätten in Bitterfeld-Wolfen, Sachsen-Anhalt. Das erste Werk SV1 nahm im Juni 2006 die Produktion auf. Im Juni 2007 hat Sovello die zweite Fertigungsstätte SV2 in Betrieb genommen. Mit SV3, der vor kurzem fertig gestellten dritten Anlage, hat die nominale Produktionskapazität des Unternehmens 180 Megawattpeak (MWp) erreicht. Die Sovello AG beschäftigt am Standort Bitterfeld-Wolfen etwa 1.250 Mitarbeiter.

Pressekontakt Sovello AG

Konrad Sell

Referent Unternehmenskommunikation

Tel.:         +49 (0)3494 – 6664 7511

Mobil:     +49 (0)1525 – 4600 265

mailto: k.sell@sovello.com

www.sovello.com