Haseloff: Wasserstoff ist ideales Speichermedium für erneuerbare Energien

In Anwesenheit von Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff wurde heute in Bitterfeld-Wolfen eine Test-Infrastruktur für Wasserstoff in Betrieb genommen. in Halle wurde eine Wasserstofftankstelle eröffnet.

„Wasserstoff ist das ideale Speichermedium für erneuerbare Energien. Wird er aus erneuerbaren Energien gewonnen, ist er absolut emissionsfrei. Denn bei seiner Anwendung entsteht lediglich Wasserdampf. Mit der neuen Infrastruktur wird es möglich sein, in einem realen Testfeld Wasserstoffinfrastrukturen und die Verwendung von Wasserstoff technisch, wirtschaftlich und ökologisch zu bewerten“, erklärte Haseloff in Bitterfeld-Wolfen.

Die neue Testinfrastruktur ist Teil der Wasserstoff-Initiative HYPOS, die im Rahmen des Programms „Zwanzig20-Partnerschaft für Innovation“ vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert wird.

Bei der Eröffnung der Tankstelle in Halle lobte Haseloff die Brennstoffzellentechnologie als Alternative zu herkömmlichen Antriebssystemen: „Vergleichbares Handling wie an konventionellen Tankstellen, vergleichbare Geschwindigkeit und Reichweite – und das nahezu ohne Lärm und Schadstoffe. Mit dieser nach Magdeburg zweiten Wasserstoff-Tankstelle in Sachsen-Anhalt wird eine weitere Lücke im Netz der Wasserstoffversorgung geschlossen.“

Betrieben wird die Tankstelle von der Initiative H2-Mobility.

 

--

Holger Totzek

Staatskanzlei und Ministerium für Kultur
des Landes Sachsen-Anhalt
Hegelstrasse 42
39104 Magdeburg

Tel. : +49 391 567 6689
E-Mail: Holger.Totzek(at)stk.sachsen-anhalt(dot)de