Halle: Wolff bei Eröffnung des neuen Solarwerks der norwegischen Innotech-Solar-Gruppe

Nach knapp einjähriger Bauzeit wird Sachsen-Anhalts Wissenschafts- und Wirtschaftsministerin Prof. Birgitta Wolff an diesem Freitag das neue So-larwerk der ITS Halle Cell GmbH offiziell eröffnen. Das Tochterunternehmen der norwegischen Innotech-Solar-Gruppe hat bisher 20 Millionen Euro im „Star Park A14“ (Gewerbegebiet Halle-Queis) investiert und wird dort mit Hilfe selbst entwickelter Technologien die Energieeffizienz leistungsschwa-cher Solarzellen auf höchstes Niveau bringen.

Prof. Birgitta Wolff, Ministerin für Wissenschaft und Wirtschaft Sachsen-Anhalt

Die Solarzellen werden von führenden Herstellern aus der ganzen Welt aufgekauft. Das Vorhaben, das durch das gemeinsame Engagement der landeseigenen Investitions- und Marketinggesellschaft sowie des Wirtschaftsministeriums in Sachsen-Anhalt realisiert werden konnte, wird aus der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW) gefördert.

Anlässlich der Eröffnung des neuen Solarwerks sind Sie herzlich eingeladen zu einer

 

Pressekonferenz

am Freitag, 30. September 2011, um 10 Uhr,

ITS Halle Cell GmbH,

Gewerbegebiet Halle-Queis,Orionstraße 1, 06184 Kabelsketal.

 

Ihre Gesprächspartner

  • Ministerin für Wissenschaft und Wirtschaft Sachsen-Anhalt
  • CEO Innotech Solar Solar ASA
  • Vertriebsleiter Europa Innotech Solar ASA