Elf Anlagen liefern jährlich 187 GWh Strom / Weltweit größtes Projekt

Elf Anlagen liefern jährlich 187 GWh umweltfreundlichen Strom / Weltweit größtes Projekt

 

ENERCON und der Betreiber WindVision haben am Sonnabend (18. Juni)  den Windpark Estinnes in der Wallonie in Belgien offiziell eröffnet. Elf  ENERCON E-126 Windenergieanlagen mit 6 und 7,5 Megawatt (MW) Nennleistung erzeugen dort künftig einen prognostizierten Jahresenergieertrag von 187 Gigawattstunden (GWh). Rund 50.000 Haushalte kann der Windpark mit umweltfreundlichem Strom versorgen. Damit ist das Projekt das derzeit größte seiner Art weltweit. 

 

"Mit dem Windpark Estinnes werden wir zeigen, dass sich die derzeit leistungsstärkste Windenergieanlage der Welt – die ENERCON E-126 – nicht nur für küstennahe Regionen, sondern auch sehr gut für ertragreiche Standorte im Binnenland eignet", sagte Bernhard Fink, ENERCON Vertriebsbeauftragter für Belgien, bei der Eröffnungsfeier. Der Windpark Estinnes befindet sich nahe Mons auf einem drei Mal drei Kilometer großen Plateau mit sehr gutem Windpotenzial. 

 

Die Eröffnung des Windparks ist laut Fink auch in energiepolitischer Hinsicht eine wichtige Botschaft. Die in vielen Ländern nach der Atomkatastrophe in Japan diskutierte beschleunigte Energiewende erfordere überzeugende Alternativen bei der Energiegewinnung, die schnell verfügbar sind. Um Atomkraftwerke zeitnah durch Windenergieanlagen zu ersetzen, sei daher ein stärkerer Ausbau der Windenergie im Binnenland unverzichtbar. Für dieses Szenario biete ENERCON mit der E-126/7,5 MW neben der neuen E-101/3 MW die passende Windenergieanlage mit modernster Technologie und dem bewährten getriebelosen Antriebskonzept. 

 

Die Bauarbeiten für den Windpark Estinnes – weltweit das erste E-126 Projekt in dieser Größenordnung – hatten 2008 begonnen. Fink lobte die sehr enge partnerschaftliche Zusammenarbeit mit dem Kunden WindVision, mit dem ENERCON eigens ein neues Logistikkonzept für den Aufbau erarbeitet hatte. Unter anderem kam dabei der neueste und weltweit größte Mobilkran zum Einsatz. Der Anschluss der E-126 erfolgte mit der neuesten Netzeinspeisetechnologie von ENERCON, mit der die Anlagen über Kraftwerkseigenschaften verfügen. ENERCON lieferte außerdem das erste Umspannwerk in Belgien für den Anschluss von Windenergieanlagen an das Hochspannungsnetz im Binnenland. 

 

Nach rund drei Jahren Bauzeit war Ende September 2010 die letzte Anlage ans Netz gegangen. Diesen Anlass feierten ENERCON und WindVision jetzt gemeinsam mit 150 geladenen Gästen aus Politik und Wirtschaft sowie mit zahlreichen Besuchern aus der Region mit einem großen Windfest auf dem Windparkgelände.